Arbeitsbekleidung ist ein riesen Anteil der Textilindustrie und doch denken wir nur selten darüber nach, was mit der Kleidung passiert, wenn sie nicht mehr tragbar ist.

Die Jungs von Rehats Berlin haben sich diesem Thema mit viel Liebe und Leidenschaft angenommen und haben sich zu der nachhaltigsten Headwear Marke der Welt entwickelt.

Aber von vorne, was passiert eigentlich mit Kaffeesäcken, Arbeitsbekleidung und Überresten der Textilindustrie? Na das ist doch ganz einfach, Stefan und sein Team von Rehats Berlin verwenden ausschließlich wiederverwendete und aufbereitete Materialien um deinen Kopf noch schöner aussehen zu lassen. Das heißt in Zahlen pro Hut werden so 2,500l Wasser gespart. Wow was für ein schöner Nebeneffekt! Das Berliner Label designt nur Einzelstücke, sodass du deinen Hut kein zweites Mal auf der Welt sehen wirst. Durch die Zusammenarbeit mit einer polnischen Hutmacherei in der 3.Generation, ist es möglich, echte Handwerkskunst in der EU herzustellen und die Hüte finden auch noch schnell den Weg zu dir. 

Doch weil die Berliner Jungs welche sind, die gute Dinge tun, benötigen sie jetzt deine Unterstützung bei Ihrer neuen Kollektion der „Gewerkschaft“. Die Hüte und Caps aus dieser Linie sind recyclete Arbeitsbekleidung die auf deinem Kopf zu einem echten Hingucker werden. Doch um überhaupt auf deinem Kopf zu landen, benötigen sie für den Launch noch ein wenig Kleingeld, welches in Ihren Hüten landen darf. Also wenn auch du denkst, dass wir mehr individuelle Hüte, Caps und Mützen von den sympathischen Jungs aus Berlin benötigen, findest du unter folgendem Link alle Infos zu Ihrem Crowdfunding Projekt. 

Sustainability starts on your head

http://www.re-hats.com/