Sitzt auch du gerade im Home-Office seit Wochen und denkst, es ist doch eigentlich egal, welche Kleidung du dort trägst? Oder bist du im Büro unterwegs, und stellst dir mal wieder die Frage, was du im Sommer überhaupt dort tragen kannst? Dann habe ich hier einige wertvolle Tipps für dich, die dir Sicherheit geben, was du nach „Business-Moderegeln“ tragen kannst, ohne ins schwitzen zu kommen oder nach Urlaub auszusehen.

Wenn du gerade im Home-Office bist, frage dich ein mal, wonach deine Outfits aussehen, nach Urlaub oder nach Büro? Klar musst du nicht auf Moderegeln, wie z.B. im Büro achten, aber es ist essentiell wie viel Wertschätzung du dir und deiner Kleidung schenkst.

Deswegen hier mein Tipp: Greife morgens zu einem Oberteil, dass du auch im Büro tragen würdest, die Hose wählst du danach aus, was du in der Freizeit tragen würdest. Und schon hast du eine Kombi, die dich perfekt für jeden Videocall nach Business wirken lässt und in deiner Hose fühlst du dich automatisch wohl, weil du sie mit Freizeit assoziierst. Natürlich sollten die Kleidungsstücke zusammen passen. Aber das wichtigste ist, dass wir von dem Home-Office Pyjama/ Jogginghosen Look wegkommen. Denn nur mit „straßentauglicher“ Kleidung kannst du produktiv arbeiten, du wirst einen Unterschied spüren, wenn du es einmal ganz bewusst wahrnimmst und an einem Tag, den gewohnten „Jogginghosen“ Look wählst und an einem anderen, den ich dir oben beschrieben habe. Eine mögliche Kombination könnte sein: eine leichte Sommerbluse mit einer Shorts, es muss nicht unbedingt die Jeans-Hotpants sein, falls du mal im Videocall Ganzkörper zu sehen bist 😉 Greife zu einer Shorts, die du im Sommer gerne trägst.

Falls du momentan zu denen gehörst, die regelmäßig ins Büro gehen und du dich ständig fragst, was kann ich ausser dem klassischem Hosenanzug und Bleistiftrock tragen, da habe ich eine essentielle Frage für dich.
Wenn du dich für ein Outfit entschieden hast und dich ein mal kurz vor den Spiegel stellst, bevor du das Haus verlässt, frage dich „Sieht es aus, als ob ich ins Büro gehe oder an den Strand/ Badesee?“ Damit hast du in Sekunden die richtige Antwort für dich gefunden.

Gehen wir aber mal einen kleinen Schritt zurück, wenn du gerade noch überlegst, welche Kombis überhaupt im Büro möglich sind, dann schauen wir nun einmal mit einem anderen Blick auf das Thema Business-Kleidung. Bist du in einer Branche tätig, die dich in Sachen Mode einschränken? Dann lass uns doch jetzt mal einen klassichen Hosenanzug nehmen, den du statt mit einer Bluse locker mit einem Uni-farbigen Shirt kombinieren kannst, so schwitzt du weniger, es wirkt nach Business, und lockert den Look gleichzeitig ein wenig auf. Das gleiche kannst du auch mit einem klassichen Bleistiftrock machen, kombiniere ihn mal mit einem weißen Shirt, statt einer Bluse. Auch hier wirst du schnell einen aufgelockerten, aber dennoch Business-like Look feststellen. Wie wäre es mit einem absoluten Trend dem kurzen Hosenanzug? Dieser besteht aus einer Bermuda-Shorts, die fürs Business die richtige Länge hat, und darauf einen passenden Blazer mit einem Shirt oder einer kurzarm-Bluse kombiniert. Darauf kannst du eine Sandalette, einen Pumps oder einen schicken Slipper tragen.
Und eine dritte und letzte Kombinationsmöglichkeit ist das Maxi-Kleid. Zur Zeit und schon seit einigen Saisons sind Maxikleider total angesagt, diese sind nicht nur schön für den Strand, sondern auch fürs Büro. Wähle in der Business-Variante einfach eine schicke Sandalette darauf, einen schönen Budapester, oder aber einen Pumps. Schaue dass das Kleid nicht zu tief ausgeschnitten ist, und nicht zu bunt und wild gemustert, so kann es nämlich schnell nach Urlaub aussehen.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim ausprobieren neuer Business-Sommer Looks, hinterlasse doch gerne mal einen Kommentar, welche Lieblingskombi du hast. 

Rethink Style
Deine Nina